3 Tage in Quiberon

15.01.2018

Der Film "3 Tage in Quiberon" von Regisseurin Emily Atef, in dem Marie Baeumer und Birgit Minichmayr mitgewirkt haben, wurde zum Wettbewerb der Berlinale 2018 eingeladen.

Transit

15.01.2018

Der Film "Transit", in dem Trystan Puetter und Justus von Dohnanyi mitgewirkt haben, wurde zum Wettbewerb der Berlinale 2018 eingeladen. Regie fuehrte Christian Petzold.

Deutscher Fernsehpreis 2018

21.12.2017

Fuer den Fernsehpreis 2018 sind nominiert: "Babylon Berlin" u.a. als Beste Drama Serie und Beste Regie (Tom Tykwer, Henk Handloegten, Achim von Borries, Beste Kamera (u.a. Bernd Fischer), "4 Blocks", u.a. als Beste Drama Serie, Beste Regie (Marvin Kren), Bestes Buch (u.a. Marvin Kren), "Jerks" (Regie Christian Ulmen) als Beste Comedy-Serie, "Eine unerhoerte Frau" (Regie Hans Steinbichler) als Bester Fernsehfilm. Als Bester Schauspieler sind Edin Hasanovic fuer seine Rolle in "Brueder" und Tom Schilling fuer seine Rolle in "Der gleiche Himmel" nominiert. Die Preisverleihung findet am 26. Januar 2018 in Koeln statt.

Figlia mia

20.12.2017

Der Film "Figlia mia", in dem Udo Kier mitgewirkt hat, wurde zum Wettbewerb der Berlinale 2018 eingeladen. Regie fuehrte Laura Bispuri.

Das schweigende Klassenzimmer

19.12.2017

Der Film "Das schweigende Klassenzimmer" von Regisseur Lars Kraume mit Leonard Scheicher, Joerdis Triebel, Ronald Zehrfeld und Florian Lukas wird auf der Berlinale 2018 in der Reihe Berlinale Special Gala seine Weltpremiere feiern.

In den Gaengen

19.12.2017

Der Film "In den Gaengen" von Regisseur Thomas Sauber wurde zum Wettbewerb der Berlinale 2018 eingeladen.

Don't Worry, He Won't Get Far on Foot

19.12.2017

Der Film "Don't Worry, He Won't Get Far on Foot", in dem Udo Kier mitgewirkt hat, wurde zum Wettbewerb der Berlinale 2018 eingeladen. Regie fuehrte Gus Van Sant.

Mein Bruder heisst Robert und ist ein Idiot

19.12.2017

Der Film "Mein Bruder heisst Robert und ist ein Idiot", in dem Stefan Konarske mitgewirkt hat, wurde zum Wettbewerb der Berlinale 2018 eingeladen. Regie fuehrte Philip Groening.

 

players ©